Aktuelles

Lehrkräfte für Grundschule und Sekundarstufe 1 gesucht

Wir sind eine Freie Aktive Schule im Aufbau mit 65 Kindern und Jugendlichen und orientieren uns u.a. an Maria Montessori, Elise und Celestin Freinet, Rebecca und Mauricio Wild. Für die Erweiterung unseres Schulteams suchen wir ab sofort  zwei Lehrkräfte (100 %), bevorzugt mit mindestens 1. Staatsexamen oder vergleichbarem Studium.

Ihre Aufgabe ist es, in Zusammenarbeit mit dem Team einen stabilen entspannten Rahmen zu schaffen, in dem die Kinder und Jugendlichen selbstständig und achtsam begleitet ihren Projekten nachgehen. Wir erwarten die Motivation, die vorbereitete Umgebung zu pflegen und neue Lernmaterialien zu entwickeln.

Im Umgang mit den Kindern richten wir uns nicht nach pädagogischen Techniken und Methoden. Dies bedingt die Bereitschaft, sich mit sich selbst und der eigenen Haltung zu den Kindern auseinander zu setzen, alte Reaktionsmuster zu hinterfragen und für neue Erfahrungen offen zu sein.

Die Bezahlung orientiert sich am entsprechenden Einstiegsgehalt nach TVÖD Baden-Württemberg. Wir erwarten Begeisterung für unseren Weg, Schule zu machen und Interesse an persönlicher Weiterentwicklung. Wenn Sie unsere kleine, stetig wachsende Schule in Radolfzell am Bodensee mitgestalten wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Grundschule: Für die Erweiterung unseres Schulteams im Grundschulbereich suchen wir ab sofort eine Lehrkraft (100 %), bevorzugt mit mindestens 1. Staatsexamen oder vergleichbarem Studium. Ihre Kontaktperson ist Susanne Hauleithner-Harders: hauleithner@unterseeschule.de / 0176-51296639.

Sekundarstufe 1: Sie begleiten gemeinsam mit dem bestehenden Team die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 4-6 in ihrem vielfältigen Tun. Zusätzlich sind Sie für den Bereich Technik/ Werken für die gesamte Sekundarstufe 1 zuständig und begleiten dabei auch die Schüler*innen auf dem Weg zur Schulfremdenprüfung WRS im Fach Technik. Kontakt: Karen Lindlar, lindlar@unterseeschule.de.

Kursstart für Spielgruppen nach Pikler

Am 9./10.1. starten die neuen Spielgruppen nach Pikler. Details zu den Kursen erfahren sie hier.

Gitarrenkonzert mit Johannes Öllinger

18.10.2019 – Am vergangenen Freitag beschenkte uns der bekannte Gitarrist Johannes Öllinger mit einem wunderbaren Gitarrenkonzert. Alle Sekis, aber auch ein Großteil der jüngeren Kinder folgten seiner Einladung und lauschten der Musik quer durch die Epochen. Begeistert äußerten sich die SchülerInnen nach dem Konzert über die selbstkomponierten Stücke des Künstlers.

Feuerstelle für die Schmiede - Große Überraschung!

4.10.2019 - Mit großer Freude nahmen wir ein Geschenk unseres Schulabgängers Janik Thelen entgegen. Er hatte gehört, dass wir eine Schmiede für die Schule planen und bot spontan an: „Die kann ich Euch bauen“. Und schon zwei Tage später brachte er die fertig geschweißte Feuerstelle mit Anschluss für einen Blasebalg mit in die Schule. Wir freuen uns riesig!

Solaranlage

"Von der Idee bis zur Verwirklichung dauerte es nur knapp 4 Wochen: Unsere PV-Solaranlage mit knapp 100 kWp läuft seit Ende Mai dank der schnellen Umsetzung der Fa. Solarcomplex. Wir produzieren damit etwa sechsmal so viel Strom, wie wir selbst verbrauchen, d.h. er würde für ca. 20 Einfamilienhaushalte genügen.

In Zukunft überlegen wir durch eine kleine Pufferbatterie komplett Strom-autark zu werden. Eine E-Auto-Tankstelle ("Wallbox") ist auch denkbar - wir wurden bereits von einer Car-Sharing-Firma angefragt."

Sommerfest

Einundzwanzig Jahre ist es her, dass in Konstanz einige Eltern fanden, Schule müsse auch anders möglich sein. Schule – das sollte doch ein Ort des Wachstums, der Neugier, der Entfaltung sein. Die schulische
Praxis jedoch sah oft anders aus: Druck, Disziplin und Konformität schienen die wichtigsten Werte. Die Freude am Lernen konnte dabei schnell auf der Strecke bleiben. Diese Überzeugung formte sich zum
Verein „Lebendiges Lernen e.V.“ Nach ein paar Zwischenstationen war der Marsch durch die Institutionen beendet und das Projekt kam 2017 mit eigenem Schulgebäude in Radolfzell an: die Unterseeschule verfügt mittlerweile über einen Kindergarten sowie vier Lerngruppen, in denen bis jetzt über 80 Kinder im Alter von von 3 bis 16 Jahre begleitet werden.


Einundzwanzig Jahre: das muss man feiern. Nach gemeinsamem Tanz zum anlassgemäßen Lied „Alles muss klein beginnen“ erinnerten die Schulleiterinnen Karen Lindlar und Susanne Hauleithner in bewegten und bewegenden Worten an den Weg, den das Projekt bis jetzt zurückgelegt hat. Im Anschluss daran wurde gemeinsam ein Blauglockenbaum auf dem Schulgelände gepflanzt – ein „besonderer Baum“, wie der Geschäftsführer des Vereins Alfons Krismann betont und „ausnahmsweise kein einheimischer, einfach, weil er so schön ist.“ Kinder, Jugendliche und Erwachsene staunten gemeinsam über das schöne Exemplar mit den großen Blättern, von denen in den nächsten Jahren viel erquickender Schatten erwartet wird. Große blaue Blüten, die vor allem Hummeln anlocken, werden das Ihrige tun, stets daran zu erinnern, dass auch Ankunft nur eine Station auf einem gemeinsamen Weg ist.


Nach getaner Arbeit wurde mit Lust gemeinsam gegessen und getrunken. Ein tolles und vielfältiges Buffet war zusammengekommen: alle hatten sich mit kreativen Ideen beteiligt von Salzig bis Süß.
Die Kinder hielten es danach kaum noch aus: der Flohmarkt musste früher eröffnet werden, als das Programm es vorsah. Da wurde um Spiele und Instrumente, um Bücher und Nippesfiguren gefeilscht. Mit roten Bäckchen präsentierten die Kinder stolz ihre Neuerwerbungen und Gewinne den ebenso stolzen Eltern.


Wer nicht Handel treiben wollte, konnte sich an einer Aktion beteiligen: Fußball wurde ohnehin gespielt, aber auch gemeinsam das Schwungtuch in die Höhe geworfen, am Feuer wurde gegrillt, Schattenrisse gezeichnet.


Um 15 Uhr traf man sich dann noch einmal im großen Kreis, sang gemeinsam von Kranichen, die in die sommerlich weite Welt ziehen – ganz so, wie es viele für den Sommerurlaub auch planen. Und es fiel auf, dass der gemeinsam geklopfte, gestampfte und mit Händen gestrichene Rhythmus des Kranichliedes bestens auf „We will, we will rock you“ passte.


Und das ist wohl der Plan der Zukunft: weiterwachsen, weiterrocken, sich selbst und andere in Bewegung halten. Schöner kann der Blick in die Zukunft nach den ersten einundzwanzig Jahren kaum sein.

Schulball

Am Freitag, den 5. Juli fand unser erster Sek-Schulball statt.

Beim Übertritt in die SekII erstellen die Jugendlichen in der Unterseeschule eine Große Arbeit zu einem selbstgewählten Thema, welches sie der Schulgemeinschaft vorstellen. Um diesem Anlass einen gebührenden Rahmen zu verschaffen, organisierten sie sich dieses Jahr einen Ball. Nach den Präsentationen wurde mit Buffet, Grillen und anschließendem Tanz gefeiert.

 Die Arbeiten hätten thematisch nicht unterschiedlicher sein können und es war berührend zu sehen, wie sehr die Jugendlichen mit ihrem jeweiligen Thema verbunden waren und entsprechend überzeugend und begeisternd vortragen konnten.

Ein Schüler stellte seinen selbstgebauten Benzinmotor vor, den er in weiten Teilen auch zur Funktionsfähigkeit gebracht hatte. Eine Schülerin referierte über Capoeira, einen brasilianischen Kampftanz, und dessen Geschichte. Eine Schülerin stellte die Entwicklung der Harmonik in verschiedenen Musikepochen auf Instrumenten vor. Ein Schüler hatte sich mit dem Thema Elektrizität beschäftigt und stellte einen selbstgebauten Wechselstromgenerator vor.

Schulführung Donnerstag 2.5.2019 17.00 Uhr

Wir laden herzlich ein zu einer öffentlichen Schulführung durch unsere Kindergarten- und Schulräume.

Urkunde

07.12.2018 Heute war Herr Lohberger von der Spardabank da und hat den Schülerinnen 
des Hühnerprojekts die Urkunde überreicht.

Spende

05.12.2018 Die Werner und Erika Messmer Stiftung wird unser Projekt „Hengstenberg-Bewegungsmaterialien“ mit einer Spende in Höhe von 3.000,00 Euro fördern

Das neue Schuljahr beginnt!

10.9.2018 Wir freuen uns auf die Schüler, die mit neuen Erlebnissen und neuer Energie aus dem Sommerferien zurückkommen.

Eltern machen den Garten für das neue Schuljahr fit.

1.9.2018  Es wurde aufgeräumt, gepflanzt, Rasen gemäht, Disteln entfernt, Pflanzen beschnitten, und bei einem gemeinsamen Mittagessen Kräfte regeneriert.

Realschülerinnen sind am Ziel

15.07.2018 Unsere ersten beiden Schülerinnen feierten heute ihren Realschulabschluss.
Besondere Freude galt der Tatsache, dass sie den erforderlichen Notendurchschnitt
erreicht hatten, um in einem weiterführenden Gymnasium aufgenommen zu werden.
Für beide war die Prüfungsvorbereitung eine intensive Zeit. Immer wieder galt es,
selbstständig die Arbeitsmotivation aufzubringen, sich zu strukturieren und bei der
immensen Stofffülle Prioritäten zu setzen.

Hühnerprojekt

02/2018: Beim Schulwettbewerb SpardaImpuls der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg haben wir für unser Hühnerprojekt den 1. Preis im Bereich Umwelt, Natur, Klima erhalten (Jurypreis)- vielen Dank! (2.000,- Euro)
 

Balkonvordach

11.09.2017: Rechtzeitig zum neuen Schuljahr wurde unser Balkonvordach fertig. Auch im Garten ist (fast) alles eingerichtet. Das war nur mit tatkräftiger Unterstützung unserer Eltern möglich!

Neue Betriebserlaubnis für den Kindergarten

19.01.2017: Die neue Betriebserlaubnis für den Kindergarten liegt uns vor (22 bis max. 25 Kinder). Der Gemeinderat übernimmt anteilig die Personalkosten, die durch die Erweiterung entstehen - vielen Dank!